Forellenessen 2013

Zum alljährlichen Forellenessen am 12. Oktober 2013 fanden sich wieder viele Vereinsmitglieder ein um einen gemütlichen Abend bei leckeren Fischpezialitäten zu verbringen. Doch bevor die lecker duftenden Forellen auf den Tellern unserer Vereinsmitglieder ihren letzten Platz fanden, gab es im Vorfeld reichlich Arbeit und Vorbereitungen zu treffen. Bereits Donnerstags wurden die Forellen ausgenommen und für das Räuchern vorbereitet.

 

Unsere Räucherprofis Hartmut, Heiko und Marcel beim fachsimpelnDer erste Schwung Forellen ist fertig
Ab Samstag Mittag wurden dann die Forellen in einer eigens dafür vorgesehenen Räuchertonne bei Vereinsmitglied Heiko "Forelle" Grünert geräuchert. Da pro Räuchervorgang lediglich 16 Forellen verarbeitet werden können, dauert es seine Zeit bis alle 65 Forellen diesen Prozess durchlaufen haben. In der Zwischenzeit gab es für die Räuchermeister allerhand zu tun. So mussten regelmäßige Kostproben und Temperaturmessungen durchgeführt werden.

Bei ruhigem und einigermaßen trockenem Herbstwetter verlief der Nachmittag reibungslos und so waren gegen 17:30 Uhr alle Fischlein lecker zubereitet.

 

 

 

 

 

Vereinsvorsitzender Frank Richter bei der Eröffnungsrede
Von einigen "daheim gebliebenen Vereinsmitgliedern" wurden für den Abend noch leckere Salatvariationen zubereitet die es dann am Abend, als Beilage zu den Forellen, zu bestaunen gab. So konnte pünktlich 19:00 Uhr Ortszeit das Fest beginnen.
Für Fischverweigerer gab es natürlich auch Schnitzel zu essen. Das es allen beteiligten gut geschmeckt hat, war den leeren Tellern und Schüsseln anzusehen.

Bis zu fortgeschrittener Stunde wurde noch gefeiert, geplaudert und jede Menge wichtiger Gesprächsstoff ausgewertet. Ein schöner Abend im Kreise unserer Vereinsmitglieder.

Wir danken für die gute Vorbereitung und allen Helfern die das tolle Fest ermöglicht haben. Bis zum nächsten mal.