Einweihung unseres neuen Feuerwehrgerätehauses

Endlich, am 19. Mai 2017 konnten wir unser neues Domizil endlich offiziell einweihen und der Nutzung übergeben. Diesen historischen Moment feierten wir gemeinsam mit den Kameraden der Wortmeldung des KreisbrandmeistersOrtsfeuerwehren und Gästen von Gemeindeverwaltung und Landkreis.

Im Zuge des Festaktes führten wir auch unsere diesjährige Jahreshauptversammlung durch, welche üblicherweise im Februar stattfindet. Als Gäste konnten wir begrüßen die Kameraden Dirk Ranft und Andre Höber von der FFW Großwaltersdorf, die Kameraden Tino Hübler und Sven Uhlig von der FFW Eppendorf, den Gemeindewehrleiter Kam. Stephan Bauer, den Kreisbrandmeister Kam. Gerald Nepp, sowie den Vorsitzenden des KFV Mittelsachsen Kam. Ehrenfried Keller.

Außerdem folgten unserer Einladung Bürgermeister Axel Röthling, Gemeindekämmerer Toralf Ender, Bauamtsleiterin Ilona Hähner, Bauplaner Gunter Siegel. Als Ehrengäste konnten wir Denis Morgenstern und unseren ehemaligen Bürgermeister Helmut Schulze begrüßen. Den Auftakt machte Wehrleiter Andreas Steier mit dem Verlesen der Festrede zur Einweihung des Gebäudes. Im Anschluss daran wurde zünftig zu Abend gegessen. Es gab frisch zubereitetes Spanferkel mit reichlich Beilagen. Ein Dank an den Sponsor des Spanferkels und für 70 Liter Freibier, sowie an die Fleischerei Seifert für die hervorragende Zubereitung der Speisen.

Rechenschaftsbericht des WehrleitersAls nächster Tagesordnugspunkt folgte der Rechenschaftsbericht des Wehrleiters über das abgelaufene Jahr. Hier wurde verdeutlicht, welche Herausforderungen von den Kameraden im Jahr 2016 gemeistert worden sind, und worauf sich im Jahr 2017 fokussiert werden muss. Höchste Priorität erlangt das weiterführen der Ausbildung im Bereich des Digitalfunks, der bis zum Herbst 2017 auch bei uns den Analogfunk ablösen wird. Zudem wurden die Kontaktpunkte zu den zurückliegenden Einsätzen angesprochen, sowie die Zusammenarbeit innerhalb der Orstwehren.

Das abgelaufene Jahr bot für unsere Kameraden eine Vielzahl an Aufgaben, die in einer Vielzahl an Stunden erledigt werden mussten. Um nur einige zu nennen; Kamerad Frank Richter besuchte gemeinsam mit Kam. Marko Schiebold von der FFW Eppendorf im November die Polizeischule in Dommitzsch, um dort die Ausbildung zum Multiplikator Digitalfunk zu absolvieren. Kameran Stephan Uhlig besuchte im Februar 2017 die LFS in Nardt, um dort die Ausbildung im Bereich Technische Hilfeleistung erfolgreich abzulegen. Zudem wurden auch im Jahr 2016 eine Vielzahl an Stunden an Eigenleistungen am neuen Feuerwehrgerätehaus erbracht.

Überreichen des Präsents durch Kam. Ehrenfried KellerIm Anschluß daran, konnten sich die geladenen Gäste zu Wort melden. Unter anderem nutzte Kreisbrandmeister Gerald Nepp die Gelegenheit, die gesamten letzten Jahre zu beleuchten, welchen Bemühungen und Wege gegangen worden sind, um schlussendlich dieses Objekt in einem so kleinen, aber nicht unbedeutenden Ort entstehen zu lassen.  Zudem überreichten uns die Gäste ihre mitgebrachten Geschenke anlässlich des Einzugs. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals für die tollen, sowie nützlichen Präsente. Sie werden alle einen würdigen Platz in unserem neuen Domizil finden.

 

Als weiterer Tagesordnungspunkt folgten die Ehrungen und Beförderungen.

 

Für 10 Jahre treue Dienste wurden ausgezeichnet: Die Kameraden Nico Endler und Nico Tanneberger

Für 50 Jahre treue Dienste: Die Kameraden Christian Prokot und Dieter Steier

Für 60 Jahre treue Dienste: Kamerad Wolfgang Schmidt

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann wurde Kamerad Robert Wetzel 

herzlichen Glückwunsch hierfür!

Ehrung 10 Jahre Treue Dienste der Kameraden Nico Tanneberger und Nico EndlerEhrung für 50 Jahre treue Dienste Christian Prokot und Dieter SteierEhrung für 60 Jahre treue Dienste Kamerad Wolfgang SchmidtBeförderung zum Hauptfeuerwehrmann: Kamerad Robert Wetzel

 

Glückwünsche zur Goldenen Hochzeit an Claus EngerEine besondere, nicht alltägliche Ehrung wurde unserem Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung Kamerad Claus Enger zuteil. Er beging mit seiner Frau vor kurzem die goldene Hochzeit. Auch hierfür herzlichen Glückwunsch und noch viele weitere gemeinsame Jahre. Ein kleiner Blumenstrauß als Zeichen unserer Anerkennung wurde ihm und seiner Frau überreicht.

 

 

Bei der Führung durch das neue Domizil wurden den Gästen die Räumlichkeiten und Bauabläufe vorgestellt. Anschließend haben wir noch in gemütlicher Runde und bei interessanten Gesprächen den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. Der Wehrleiter möchte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Kameraden und Helfern bedanken. Auch ein Dank an die Familien der Kameraden und allen ein unfallfreies, sowie erfolgreiches Jahr 2017.

 

Gut Wehr !