Ausbildung Brandsimulationscontainer

BSC Floeha 01Am Donnerstag den 12.11.2015 wurde unseren Kameraden auf dem Hof der Flöhaer Feuerwache die Möglichkeit geboten, den Ernstfall in einem mobilen Brandsimulationscontainer zu trainieren.

Dort konnten die Feuerwehrleute unter realen Bedingungen das Bekämpfen von Bränden im Innenangriff üben. Im Container befanden sich mehrere verschiedene Brandherde, wie Treppenhausbrand, Gasflaschenbrand, Zimmerbrand mit simulierter Rauchgasdurchzündung, sowie ein Küchen-/ Fettbrand, die es unter Kontrolle zu bringen galt.

Nach einer kurzen Unterweisung durch den Anlagenbetreuer rüsteten sich die ersten Trupps mit ihrer persönlichen Schutzausrüstung sowie Atemschutzgeräten aus. Gemeinsam mit den Eppendorfer Kameraden wurden "gemischte Trupps" gebildet, um in diesem Zusammenhang das effektive Zusammenwirken der Einsatzkräfte innerhalb der Gemeindefeuerwehr zu trainieren.

BSC Floeha 2016Kurz darauf ging es ins "Heiße Training" über, und der erste Trupp drang vom Dach aus über eine Treppe in den brennenden  Raum vor. Dabei war effektives Schlauchmanagement genau so entscheidend, wie die richtige Taktik zum Löschen der verschiedenen Brandherde. Auch die korrekte Handhabung des Strahlrohres war von enormer Bedeutung. Um die Sicht im Raum zu erschweren, wurde dieser eingenebelt. Im Raum selbst herrschten Temperaturen bis zu 650 Grad und verlangten von den Einsatzkräften einges ab. Der zweite Trupp stand als Rettungstrupp bereit. Etwa 20 Minuten war jeder Trupp mit der Übung beschäftigt, bevor die nächsten Einsatzkräfte den Container betreten konnten. Nachdem alle Kameraden den Parcours durchlaufen hatten, wurde bei einer Auswertung über Fehler, Besonderheiten und Vorgehensweisen gesprochen, um im Ernstfall bei Einsätzen gut vorbereitet zu sein. Für jeden einzelnen Kameraden bot diese Übung wiederum eine hervorragende Möglichkeit, um seine Fähigkeiten auszubauen und eventuell begangene Fehler zukünftig zu vermeiden.

Wir danken dem Kameraden der FFW Flöha Herrn Mathias Richter für die gute Betreuung, Herrn Petrus von der Firma Blaul und Seifert für die Ausbildung im Container, sowie der Gemeindeverwaltung Eppendorf für die Übernahme der Ausbildungskosten.

Hier gehts zum Beitrag der Freien Presse...klick....