Dachstuhl stellen und Richtfest

Aufstellen des Dachstuhles und Richtfest

 

Austellen des DachstuhlesIn der letzten Novemberwoche waren die Bauarbeiten soweit fortgeschritten, dass die Zimmerleute mit dem Stellen des Dachstuhles beginnen konnten. Allerdings setzte am 23. November kräftiger Schneefall ein, und hüllte die gesamte Baustelle vorerst in eine weißen Pracht.

Doch bereits am darauffolgenden Tag besserte sich das Wetter etwas und die Arbeiten am Dachstuhl konnten fristgemäß starten. Die mit den Arbeiten beauftragte Firma Zimmerei Weise aus Leubsdorf war bestens vorbereitet, und schnell waren die ersten Sparrenteile aufgestellt. Typisches Novemberwetter mit Nebel und Sprühregen tat dies keinem Abbruch, die fleißigen Zimmerleute setzten Ihre Arbeiten in den folgenden Tagen zügig fort. Stück für Stück schritten die Arbeiten voran. Bereits am Freitag, den 27. November 2015 war der Dachstuhl komplett aufgestellt und ein kurzes Richtfest sollte diesen wichtigen Bauschritt feierlich umrahmen. Einschlagen des letzten Nagels durch Kamerad Frank JohnEinige Kameraden hatten sich in den frühen Nachmittagsstunden bei wunderschönem spätherbstlichen Wetter an der Baustelle eingefunden, um diesem denkwürdigen Ereignis beizuwohnen. Kamerad Stephan Uhlig eröffnete die kleine Zeremonie und nachdem Zimmermeister Arndt Weise den Richtspruch verlesen hatte, schlug Kamerad Frank John den letzten Sparrennagel ein. Im Kreise der anwesenden Kameraden und Gäste wurde im Anschluss daran auf das Ereignis angestoßen und die Richtkrone empor gehoben, welche dann über dem fertigen Dachstuhl schwebte.

Im Namen der Kameraden möchten wir unsere besondere Anerkennung den Mitarbeitern der Baufirmen aussprechen, die auch unter teils ungünstigen Bedingungen hervorragende Arbeit geleistet haben und den Rohbau schnell und planmäßig bis hierher errichten konnten.

Emporheben der RichtkroneAnstoßen auf das denkwürdige EreignisDie Richtkrone schwebt über dem Dachstuhl