Schlachtfest 2011

Das Schlachtfest der FFW Kleinhartmannsdorf

fand am Samstag, den 26. März 2011 statt. Dazu waren alle Kamerandinnen und Kameraden mit ihren Partern recht herzlich willkommen.

 

Damit auch alles reibungslos abläuft, wurden die Vorbereitungen bereits einige Wochen vorher getroffen. Das Schwein musste organisiert, und ein Schlachttermin vereinbart werden. Von enormen Vorteil ist, dass wir in den Reihen unserer Wehr über mehrere ausgezeichnete Fleischerfachmänner verfügen die uns aus dem frisch geschlachteten Schwein stets ganz leckere Wurst, Hackepeter und weitere Leckerbissen zaubern.

 

unsere fleißigen Helfer und Fleischermeister bei der Arbeit....

Fleischer Team bei der Arbeitunser Horst der fleißige Fleischer bei der Arbeit

 

Das zu jedem Schlachtfest auch eine menge Arbeit gehört sieht man auf den oben stehenden Bildern. Bereits am frühen Samstagmorgen wurde mit der Verarbeitung des Schweines begonnen. Das Beste daran ist, dass alles in Eigenregie unserer Kameraden erfolgt. Eine ganz tolle Sache ist, dass unser "Michi" stets mit von der Partie ist, und sein fleischerfachmännisches Können unter Beweis stellt. Das Schwein war ein recht ansehnlicher Brocken, aber wie man sieht, hatte es keine Chance bei unsren Kameraden. Nun gehts ab ans Wurst machen.....

Nachdem am Samstag Nachmittag gegen 15 Uhr das Signal kam das die Wurst fertig sei, wurde eine logistische Großoffensive gestartet, um die "verlockenden Erzeugnisse" in unseren Versammlungsraum nach Kleinhartmannsdorf zu transportieren wo ab 18 Uhr die eigentliche Feier stattfinden sollte.

Bereits kurz vor 18 Uhr war unser Schulungs- und Versammlungsraum gut gefüllt. Kurz darauf trafen dann das frisch zubereitete Wellfleisch und Sauerkraut in Warmhaltepfannen ein und alles wurde servierfertig hergerichtet. Somit stand einem gemütlichen Abend nichts mehr im Wege. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch den Wehrleiter konnte der Festschmaus beginnen...

Impressionen von der Feier...

Eröffnungsrede durch den Wehrleitergut gefüllter SchulungsraumBeste Stimmung bei den Kameraden Möckel und Grünert

Als Hauptgang wurde Wellfleisch mit Sauerkraut und Wurstbrühe serviert, dazu gab es frisches Brot. Selbstverständlicherweise gab es neben verschiedenen Alkoholfreien Getränken auch eine Auswahl an Biersorten, Wein und was zum "verdauen".

Nachdem dann der erste Hunger gestillt war, konnten im 2. Gang dann die Wurstplatten aufgetischt werden. Es gab frische Blut- und Leberwurst , Hackepeter, Knacker, sowie knackige Gewürzgurken. So konnte sich jeder nach Herzenslust seine  Wurtsbrötchen selbst designen und die frisch zubereitete Wurst genießen. Nachdem ein Großteil der Leckereien verzehrt worden war, neigte sich ein geselliger Abend dem Ende zu.

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Schröder Eckert GbR, die uns das Schwein gesponsert hat und allen fleißigen Helfern bedanken. Des weiteren gilt Dank dem Partyservice Monika Resch aus Eppendorf für die Nutzung des Schlachthauses und der Transportutensilien.

 

Kleinhartmannsdorf, den 26.03.2011